“Verspielt aber nüchtern”

Aktuelle Single & Video

“Hangover”

“Ein Ansatz, der Zeit braucht”

“Commodore”

Neues Album

KenLeee

Roman

Roman

Blame it on Molotov. Während eines Auftritts der legendären Indie-Band beim Green Valley-Festival in der Steiermark wurde die Idee für Ken Leee geboren. Sänger und Gitarrist Roman Skomorowski erinnert sich: „Es war ein frenetischer Auftritt, Molotov waren echt gut und wir ungemein begeistert. So begeistert, dass ich mich zu meinem Kollegen Martin Wirbel umgedreht habe und gesagt habe: Und wann gründen WIR eine eigene Band? Zwei Tage später sind wir dann schon im Studio gestanden und haben aufgenommen“.

Martin

Martin

Bassist und Produzent Martin Wirbel und Roman Skomorowski blieben ihrem anfänglichen Enthusiasmus treu. „Wir haben schon zuvor zusammen gearbeitet“, erinnert sich Wirbel. „Ich war von Anfang an ein totaler Fan von Romans Stimme und seinen großartigen Songs. Deshalb habe ich – quasi als Produzent – bereits 2010 den Solotrack „How they might fall“ mit ihm aufgenommen. Den Song haben wir dann später auch für unser erstes Solo-Album mit Ken Leee verwendet.“

biografie

Ken Leee, die seit drei Jahren gemeinsam arbeiten, trafen sich im steirischen Aflenz und benannten sich nach Valentina Hasans einzigartiger Interpretation des Harry Nilsson Songs “Without You”. Mit Ihrem Erstlingswerk „Commodore“ legt das Duo Ende September 2015 ein präzises Stück österreichischen Electro-Pops vor.

“Wir haben sehr unterschiedliche Einflüsse und loten im Studio eigentlich alle Richtungen aus”, umschreiben Sänger/Gitarrist Roman Skomorowski und Bassist/Produzent Martin Wirbel den experimentierfreudigen Produktions-Ethos des Duos Ken Leee. Ein Ansatz, der Zeit braucht: Fast drei Jahre arbeiteten die beiden Steirer am aktuellen Album „Commodore“. In dieser Zeit wechselten sie mehrmals die Besetzungen, zogen Gastmusiker hinzu, verwarfen bestehende Tracks, reduzierten die Arrangements, schraubten an den Beats und entschlackten ihren Sound auf das Notwendigste.

Entstanden ist dabei ein eingängiges und präzises Amalgam aus Elektro-Pop, Indie-Harmonien und Hip-Hop-Einsprengseln. Auf den acht Nummern ihres Debüts trifft so die New Wave-Melancholie von Depeche Mode und Son Lux auf die sonnigen Harmonien von Cmpny und die hypnotisch-monotonen Rythmusstrukturen von Hot Chip und Alt-J.

Präzios vertrackt zwischen Lyrik und Dada

Lyrische Momente wie auf „Le Cômte“ wechseln sich dabei mit dem sarkastischen „Join the Circus“ oder der derben Dada-Ironie von „Overload“ ab, das sich bei näherem Hinhören fast wie eine umfassende SEO-Anleitung für angehende Pornoseiten-Programmierer geriert. Das Herz des „Commodore“ Sounds offenbart sich allerdings auf eingängigen Elektro-Miniaturen wie „Found in Translation“, „Hangover“ und „How they mighty fall“, bei denen Skomorowskis beseelt-sinisteres Timbre effektvoll mit den präzis-vertrackten Melodiestrukturen Wirbels verschmilzt.

Soundphilosophie: Verspielt aber nüchtern

Der Titel „Commodore“ ist für Produzent Wirbel dabei durchaus Programm: „Mit 13 flehte ich meine Eltern an, mir mit meinem ersparten Geld einen Commodore 64 kaufen zu dürfen. Am C-64 habe ich dann angefangen, mich mit elektronischer Tongenerierung zu beschäftigen. Zuerst noch mit Cover-Versionen, dann recht schnell mit Eigenkompositionen.“ Wirbels elektronischer Bastlertrieb ist auch eine der wesentlichen Triebfedern der Klangarchitektur des Duos. Während Sänger Roman Skomorowski die Arrangements, das harmonische Grundgerüste und die Lyrics beisteuert, übernimmt Wirbel die Optimierung der Sounds. “Wichtig ist uns dabei, dass der Sound transparent klingt und nie überladen wirkt. Quasi verspielt, aber nüchtern”, beschreiben Ken Leee unisono ihre Soundphilosophie.

Die Songs stammen zu 50:50 von beiden Musikern – substantiellen textlichen Beistand leistet ihnen der österreichisch/irische Rapper Retainer Hitokiri, der auch auf „Join the Circus“ und „Sunny Side Up“ als MC zu hören ist. Zusätzliche Gastvocals werden von der polnischen Sängerin Kasia beigesteuert.

Niklas Jelinek – unabhängiger Musikjournalist, Wien

Kontakt

Ken Leee
1140 Wien, Linzer Straße 372/2/4/7

Info & Booking
Christian Steiner
management@kenleee.com
tel.: +436642447500

Band
roman@kenleee.com
martin@kenleee.com